Sonntag, 28. Februar 2016

konserviert und archiviert, ich hab's gespeichert................

..............oder einfach im "Bilder-Ordner" abgelegt ;o).
 
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und hoffe, heute haben wir wieder etwas Sonne!? Temperaturmässig dürfte es von mir aus auch "opsi" (aufwärts) gehen.
Ich habe mir jetzt echt den Kopf zerbrochen (was für ein Ausdruck!), was ich denn so posten könnte. Einrichtungstechnisch gibt es gaaaar nüscht neues und irgendwie etwas inszenieren - sowas kommt überhaupt nicht in Frage.
 
Momentan ist es um meine Kreativität echt schlecht bestellt ;o). Ich habe weder Motivation, noch sonst irgendwelche "Anfälle" die mich dazu bewegen könnten, etwas kreatives zu werkeln. Lust zum dekorieren habe ich gerade auch keine. Ja was habe ich denn überhaupt gemacht, fragt ihr euch? Nun ganz ehrlich.....ausser wie wild geräumt und Sachen verkauft - gar nichts *gg*. Oke, langsam machen wir uns auf die Suche nach einem möglichen neuen Domizil *räusper*. Aber es eilt auch gar nicht, aber wenn das Richtige sich anbietet, werden wir wohl nicht nein sagen ;o).
 
Zurück zum Titel, worauf mein heutiger Post beruht. Es ist auch mal schön, sich wieder (ur)alte Fotos anzusehen, gell? Da findet man Sachen oder Begebenheiten, die irgendwie in Vergessenheit geraten sind. Das "Aaaaah ja genau" hörte ich mich dann des öfteren sagen *g*.
 
 
Angefangen habe ich unter anderem mit diesem Bild, als ich meinen ersten Post geschrieben habe. Eventuell kann sich ja sogar noch wer daran erinnern ;o) Vom Shabby-Stil angefressen, hat es dann aber doch eine Weile gebraucht, bis ich da war, wo ich heute bin. Gelb war ja mal sowas von in???
 
 
 
 
 
 
Und hier ein Foto, wie unser Wohnzimmer mal vor über sieben Jahren ausgesehen hat. Ich glaube es war anno 09?! Mein wunderschönes altes Bücherregal war doch tatsächlich orange/ gelb. Wenn ich das jetzt so sehe....... wird mir *ugh*.... Hahaha, die Vorhänge habe ich ja auch schon ewig ;o).
 
 
 
 
 
 
Also, nach diesem Ausflug in die etwas farbige Einrichtung von mir, geht es weiter mit der Veränderung.
 


 
 
 
Das übergrosse Möbel, welches da noch vorher stand, wurde durch ein Sideboard ersetzt das ich eigentlich so gerne mochte. Ich hatte es auch nicht so lange, denn der Herr Shabby hat sich bald darauf ein Buffet gewünscht.
Die Tischsets waren auch noch farbig sehe ich gerade und sogar unsere Stühle waren in verschiedenen Farben!
Auf der rechten Seite seht ihr noch das alte dunke Möbel stehen......................
 
 

 
 
 
........welches dann für die beiden riesigen Sideboards Platz machen musste. Zum Glück kann ich nur sagen ;o). Diese haben wir auch heute noch da stehen und die werden wohl auch mitkommen, wenns dann mal soweit ist. Ich wollte ja auch nichts mehr, dass höher ist als zwei Meter.....wolle ich....
 
 

 
 
 
...................und hier ist mein altes Büchergestell endlich weiss! Sieht doch einfach viel besser aus, findet ihr nicht auch? Hinter dem Sofa steht unsere "Mauer" von der wir uns erst letztes Jahr verabschiedet haben ;o).
 
 

 
 
 
Nach und nach wurden kleine Veränderungen vorgenommen, die Bilder hängen auch schon länger nicht mehr dort. Sie schmücken nun eine Wand bei meiner Schwester:o).
 
 
 
 
 
 
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



 

 
 
 
Jetzt zeige ich euch noch schnell, wie unser Balkon vor dem Umbau ausgesehen hat :o). Alles schöööön dunkel und sogar mit Rasenteppich ;o). Oke, eigentlich mochte ich den schon gerne leiden.



 
 
 
Das Möbelchen vorne links, ist auch schon lange weiss und für den Topf hatte ich ja einen "Korb" aus Schnur gehäkelt. Er steht auch noch am selben Ort wie hier.

 



 
 
 
So und hier ein Foto aus dem Kinderzimmer das meiner Grossen gehört hat, bevor das Schlümpfchen auf die Welt kam ;o). Schön stylisch, klassisch in rot/ weiss mit etwas schwarz. Die Kissenhüllen habe ich ihr damals extra für das Bettsofa genäht.
 
Ich hoffe euch hat der kleine Ausflug ins Archiv gefallen und das nächste Mal lesen wir uns zum Bloggeburtstag wieder ;o).
 
Liebe Grüsse
 
 
 


Kommentare:

  1. Ooohhh, ich grinse....!! Das erinnert mich an die eigene "Wohnvergangenheit"- die in etwa so weit vom heutigen Zustand unseres Zuhauses entfernt ist wie die Erde vom Mars, *ggg*! Aber nun, man entwickelt sich persönlich stetig, die äusseren Einflüsse tun ihr Werk. Und das ist auch gut so! Alles hat seine Zeit und seine Berechtigung. Rückblickend aber muss ich schon sagen: Heute ist es genau richtig. Und es wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, noch lange, lange, lange!! so bleiben! ;oD
    Aber die eigelbe Wand vom 1. Bild- die kratzt schon etwas an den Nerven, hrrggsss.....! (Nimm mir das nicht übel, ja? ;oD)
    Häb nu ganz e scheenä Sunntig, liebi Griessli!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea
      Zitat: Aber die eigelbe Wand vom 1. Bild- die kratzt schon etwas an den Nerven, hrrggsss.....! (Nimm mir das nicht übel, ja? ;oD)

      ..........auf keinen Fall *gg*, genau meine Worte ;o).
      Hebs au guet und
      grüessli zrugg

      Löschen
  2. hallo du liebe :) also gelb waren bei mir die wände noch nie :) egal wie in es war, konnte ich es noch nie leiden :) dafür finde ich dein bücherregal richtig schön, ganz besonders in weiß :)
    du hast schon recht, wenn man die alten fotos sieht, staunt man manchmal nicht schlecht... ich wundere mich meistens darüber wie wenig auf diesen bildern zu sehen ist :) denn mit den jahren steht und hängt hier viel mehr herum :)

    mascha ist sooooo toll!!!! gestern hatte das große kind etwas kopfweh und lag auf dem sofa und weinte, da kam die mascha und lecke ihre tränen... sooooo ein liebes tier!!!! wir sind wirklich hin und weg :)

    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  3. Ach Nadja, vor ca. 4 Jahren waren meine Wände auch noch gelb.
    Ich fand den mediterranen Stil vor Jahren wunderschön, mit viel Terracotta und so.
    Ja, so ändern sich die Geschmäcker.
    Deine weißen Möbel gefallen mir aber super.
    Warum habt Ihr denn die Mauer weggenommen?
    Ganz liebe Grüße
    Nicole
    Die sich noch mal ganz herzlich für die wunderschöne Herz-Karte bedanken möchte.
    Ich habe mich riesig gefreut, als ich sie im Briefkasten gefunden habe.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde solche alten Fotos immer wahnsinnig interessant und bewundere jeden, der den Mut aufbringt diese zu zeigen :D Ich habe zum Glück nicht mehr ganz so viele Fotos von meinen vergangenen Einrichtungssünden, aber ich habe auch schon einen Blogpost vorbereitet mit Fotos von meinem alten WG-Zimmer. Bisher habe ich mich aber noch nicht so ganz getraut diesen zu veröffentlichen :D

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadja
    Solche Veränderungen zu beobachten finde ich einfach herrlich. Wie man sich doch verändert und der Einrichtungsstil damit.... Deine weissen Möbel sind wunderschön.
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Karin von der Station Einzigartig hat den Tisch so hergerichtet. Pascal und ich haben dann noch ein bisschen dazu beigetragen ;o)
    Einen guten Wochenstart und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadja,

    es ist doch immer wieder spannend zu sehen wie unsere direkte Umgebung sich nach unserem Geschmack immer wieder verändert. Ein Stück gelebtes Leben!
    Ich wünsche dir eine frühlingshafte Woche.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadja,
    ich schaue mir auch immer wieder gerne Bilder von früher an und wie damals unser Wohnzimmer ausgesehen hat. Deines hat sich sehr zum Vorteil verändert. Gefällt mir total gut!
    Schöne Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nadja,
    ich finde es immer wieder interessant wie man sich und seinen Stil ändert. Ich schaue mir auch immer wieder mal alte Bilder an, wie ich vor ein paar Jahren eingerichtet war. Veränderungen sind für mich wichtig, auch wenn man Mann schimpft " muss schon wieder was geändert werden ? "
    vielleicht übertreibe ich es auch manchmal.
    Die Veränderung in Deinem Wohnzimmer gefällt mir.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nadja,
    ich finde es immer wieder interessant wie man sich und seinen Stil ändert. Ich schaue mir auch immer wieder mal alte Bilder an, wie ich vor ein paar Jahren eingerichtet war. Veränderungen sind für mich wichtig, auch wenn man Mann schimpft " muss schon wieder was geändert werden ? "
    vielleicht übertreibe ich es auch manchmal.
    Die Veränderung in Deinem Wohnzimmer gefällt mir.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen

  10. "Ontem foi embora.Amanhã ainda não veio. Temos somente hoje, comecemos!!!Qualquer ato
    de amor, por menor que seja, é um trabalho pela paz" (Madre Teresa de Calcutá)
    Fico sempre feliz com sua doce presença lá no meu cantinho! Obrigada!

    Um grande abraço querida, Marie.

    AntwortenLöschen
  11. Liebi Nadja

    Das goht euch allne gliich :-).
    Übrigens... Ib Laursen het ändli diini Brättli gliferet ;-).

    Wenn Ziit häsch dörfsch nächst Woche gern zume Kafi verbi cho.

    Liebs Grüessli und es schöns Wochenändi...
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. É Páscoa! Cristo está vivo, o túmulo está vazio, Ele ressuscitou!!! A mais bela festa dos Cristãos.
    Crentes no Amor de Deus Pai que nos deu seu Filho Jesus Cristo que permanece conosco pela força do
    Espírito Santos, seguimos nossa caminhada na construção de um mundo mais justo, fraterno, humano,
    harmonioso e de doação.
    Todos somos promotores da Paz!
    Feliz, Santa e Abençoada Páscoa.
    Um doce abraço, Marie.

    AntwortenLöschen

  13. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  14. hihi, au ja, schön zu sehen wie sich unsere Wohnungen immer wieder verändern...
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du mir ein paar liebe Worte da lässt ;o)