Sonntag, 29. November 2015

Noch weniger ist mehr, oder die Adventsdeko im Hause Shabby&Romance 2015............

Grüezi zäme
 
 
Zuerst möchte ich euch noch einen schönen 1. Advent wünschen ;o)............es reicht ja grade noch, gell? Wir hatten es super gemütlich bei einem schönen Brunch und anschliessenden Besuch. Alles in allem ganz ruhig und gediegen.

Nach einer Woche, die ich hauptsächlich in der Küche verbracht habe, freute ich mich wirklich auf den 1. Advent. Wieso ich fast nur in der Küche stand, wollt ihr wissen? Ich habe sozusagen im Akkord gebacken und Pralinen fabriziert............. Das war echt anstrengend, hat sich aber 100% gelohnt. Das was ich gemacht habe ist mir auch gelungen....zum Glück. Der eine Teil dieses Backwahnsinns wird verschenkt und den anderen Teil essen wir natürlich selber *gg*.



So und nun zum eigentlichen Thema ;o). Letztes Jahr hatte ich ja schon sehr reduzierte Weihnachtsdeko. Wer möchte, kann hier nochmals nachlesen. Dieses Jahr, würde ich die Adventsdeko/ Weihnachtsdeko, eher als extrem minimalistisch bezeichnen...........

 
 
 

 
 
 
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
 

 
 
 
Meine Kinder sollten aber trotzdem "ihren" Adventskalender bekommen. Ich liebe es, die Sächelchen in Papier einzupacken und sie in die verschiedenen Taschen zu stecken. Unübersehbar woher die Schneemänner kommen, oder? Ich war einfach viel zu beschäftigt um selber was zu basteln und deshalb habe ich mich für diese Variante entschieden.
 
 
 

 
 
 
 
Dies Jahr habe in der Küche auf den "obligaten" Nussknacker verzichtet und mir stattdessen, einen schönen Sterne-Zweig ans Fenster gehängt. Das gefällt mir eigentlich recht gut.
 
 
 

 
 
 
 
UND das ist nun mein ADVENTSBALKEN ;o). Dieses Teil habe ich etwa das vierte Jahr .....wobei ich ihn letztes Jahr gar nicht erst aus dem Keller geholt habe. Mit etwas Kügelchen, Tannzapfen und eine schöne Lichterkette darum drapiert....so passt das !
 
 
 

 
 
 
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
 
 

 
 
 
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 



Auch die olle Etagère hat etwas weihnachtlich angehauchte Deko bekommen. Nicht zu viel, nicht zu wenig und bis auf den Pilz ist alles Natur.




 
 
 
 
In die Kanne kamen ein paar Zweige mehr, sowie ein paar Häkelsterne. Abends brennt die Lichterkette und die habe ich fast überall verteilt. Das ist für mich sehr beruhigend und festlich zugleich.
 
 
 

 
 
 
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 
 

 
 
 
 
Diese Spitztüten habe ich nur hier aufgehängt um ein einigermassen anständiges Foto zu bekommen. Das Licht ist eher trübe und grau und für Fotos fast nicht zu gebrauchen. Auf alle Fälle hängen die Spitztüten an meinem alten Bücherregal mit ein paar Zweigen drin.
 
 
Das war es auch schon wieder von mir. Ich habe in der Wohnung nicht mehr dekoriert. Vor der Tür hängen wieder ein Kranz (vom letzten Jahr) und ein paar Kinderschlittschuhe mit Zweigen und Zuckerstangen. Vielleicht kann ich davon noch ein gutes Foto machen?
 
 
Habt einen schönen Sonntagabend und lasst es euch gut gehen.
 
 
Liebe Grüsse
 
Nadja
 
 

Kommentare:

  1. Und ich hab mich so auf die Fotos von den Pralinen gefreut. Aber ich finde deine minimalistische Deko super. Muss ja nicht immer voll bis an den Rand sein.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadja,
    ich denke, das liegt am Alter, grins. Je älter ich werde, umso weniger Deko gibt es zu weihnachten. Eher winterlich als weihnachtlich.
    Aber ein bisschen mehr habe ich schon.
    Dein Zweig mit den Sternen und den Lichterbalken finde ich wunderschön.
    Nun hab einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Haha, bei mir ist es dieses Jahr genau umgekehrt; ich habe mehr Deko denn je, sehr zum Leidwesen meines Liebsten, der eigentlich auf alles verzichten würde.

    Ich mag deine Deko trotzdem und finde sie keineswegs zu wenig. Toll ist auch, dass so viel Natürliches und Selbstgemachtes dabei ist, das mag ich besonders gern :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadja,
    Ich finde es wie immer superschön, wie Du dekoriert hast! Gell, man kommt je länger je mehr von der Üppigkeit weg und schätzt das Schlichte. Geht mir genauso. Ich finde, die Sachen kommen dann auch viel besser zu Geltung, als wenn überall "irgendwas" rumsteht.
    Und dann hast Du also schon so fleissig gebacken? Respekt! Es braucht halt immer wieder viel mehr Zeit als man denkt (also bei mir ist das auf jeden Fall so), aber es lohnt sich. :-)
    Herzliche Grüsse und eine schöne Woche,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadja,

    ich hatte schon einen Schreck bekommen und gedacht, die Tafel auf dem 1. Bild wäre deine ganze Weihnachtsdeko. Aber dann... so wenig ist das ja gar nicht und diese kleinen Lampen von IKEA habe ich auch gekauft. Sie hängen bei mir vor den Balkontüren. Ich finde so wie du es hast, reicht doch völlig und ist super schön.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadja,
    grad so schlicht finde ich es toll!! Sieht wunderschön aus!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  7. mei WENN I des grod schaffn dat vuiiiii weniger KLUMP zu dekoriern;;ggggg

    mir gfallts ja eigentlich vuiiii BESSA wenn nit soo vuiiii ZEIG rum steht
    aber wenn i dann do steh ,,, wos i nit hinstelln soll,,,,,,
    dann denk i ma imma,,,, mei des is aber doch no scheeeeen
    und des schaut ja ah no ganz guat aus,.....ggggg
    und schooooo steht wieda alles voll,,,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    habe mich über deine schönen Bilder gefreut :-)
    LG
    Birna

    http://stylistin.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du mir ein paar liebe Worte da lässt ;o)